2003_SDW_TagesfahrtKühkopf-Knoblochsaue

Tagesfahrt der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald

2003_SDW_TagesfahrtKühkopf-Knoblochsaue
Die diesjährige Tagesfahrt führte die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Ortsverband Kelkheim in das Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochs-aue, Hessens größtes Naturschutzgebiet.
Auf einer 7,5 Km langen Wanderung durch das Gebiet des Kühkopfes konnten sich die Teilnehmer von den verschiedenen Lebensgemeinschaften dieses natürlichen Überschwemmungsgebietes des Rheins überzeugen. Sie konnten sich nicht nur über Kopfweiden informieren, die in besonderer Weise die Kühkopf-Landschaft prägen und als Lebensraum für höhlenbewohnende Tierarten gepflegt werden, sondern auch über die stufige Ausprägung des Auenwaldes und dabei den Unterschied zwischen den Lebensräumen Weichholzaue mit verschiedenen Weiden und Schwarz-pappeln und Hartholzaue mit Stieleiche und Ulme kennenlernen.
Mit mehr als 250 festgestellten Vogelarten zählt das Naturschutzgebiet Kühkopf-Knoblochsaue zu den ornithologisch bedeutsamsten Gebieten. Etwa die Hälfte der Vogelarten werden als Brutvögel geführt, die anderen nutzen das Gebiet als Rastplatz während des Vogelzuges. Besonders herauszuheben ist der Schwarzmilan als Symbolvogel des Kühkopfes.
Zum Schluß der Wanderung besuchten die Teilnehmer das Naturschutz-Informationszentrum. Im Mittelpunkt des Raumes steht ein Modell des Naturschutzgebietes. Per Knopfdruck kann das Modell überflutet und auch wieder entwässert werden. Damit wird veranschaulicht, was die Auenlandschaft am Oberrhein charakterisiert: das ungehinderte Ein-und Abfließen des Wassers, der stete Wechsel von Überschwemmungen. und Trockenperioden.
Zahlreiche Schautafeln, die um das Modell herum angeordnet sind, geben einen Überblick über die Pflanzen und Tiere, die in diesem Lebensraum vorkommen.

Zurück